Wir fördern Nachwuchs-Logopäden

ab dem 01. März 2021 wird das Logostüble für vier Wochen eine Auszubildende Logopädin als Praktikantin zu Gast haben.
Ein Praktikum ist besonders bei einer schulischen Ausbildung wichtig. Wir freuen uns, unserer Praktikantin den Praxisalltag und die Facetten des Berufes näher bringen zu können – denn nur so wird es auch in Zukunft engagierte Logopäden geben, die den ländlichen Raum mitversorgen.
Alle Hygienerichtlinien werden selbstverständlich weiterhin eingehalten.

Neues Jahr, neue Heilmittelverordnung

Ab dem 01.01.2021 gilt in ganz Deutschland eine neue Heilmittelverordnung u. a. für logopädische Behandlungen. Wir bitten um Verständnis, dass wir ab dem 2021 nur die aktuelle Heilmittelverordnung (Muster 13, DIN A5) für die Fortführung bzw. Aufnahme einer Behandlung akzeptieren können. Verordnungen, die im Jahr 2020 begonnen wurden, können im Jahr 2021 mit dem alten Formular beendet werden.

Weihnachtspause

Wir wüschen allen Patienten und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen gesunden Start in das neue Jahr! Wir bedanken uns bei allen Patienten und Eltern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Die Praxis ist ab dem 07.01.2021 wieder besetzt.

Willkommen im Logostüble

Seit dem 02. November 2020 bereichert Frau Baumgartner das „Logostüble“. Frau Baumgartner steht für all unsere kleinen und großen Patienten mit ihrer offenen Art und fachlichen Kompetenz zur Verfügung. Durch die Verstärkung werden wir die logopädische Versorgung im Raum Titisee-Neustadt und Umgebung weiter ausbauen können. Insbesondere die Versorgung von Hausbesuchen ist nun vermehrt möglich. Ich wünsche Frau Baumgartner einen guten Einstieg in den Praxisalltag und freue mich auf ein gutes Miteinander.

Desiree Löffler

Covid-19

wir kommen auch weiterhin dem Versorgungsauftrag durch die Krankenkassen nach und behandeln die großen und kleinen Patienten in unserer Praxis. Laufende Behandlungen können fortgeführt und auch neue Therapien begonnen werden.

Aus gegebenen Anlass bitten wir um die Einhaltung folgender Vorsichtsmaßnahmen:
– Hände waschen vor jeder Therapie
– Abstandseinhaltung von 1,5 Metern im Flur und Wartebereich
– Wenn möglich kein Aufenthalt im Wartebereich. Bitte erscheinen sie nicht vorzeitig zum vereinbarten Termin und holen Sie rechtzeitig ihre Angehörigen ab

Stand 23.12.2020

Welttag des Stotterns

Passend zum Welttag des Stotterns habe ich ein Interview in der Badischen Zeitung rund um das Thema “Stottern” gegeben. Das Interview können Sie hier nachlesen.